Firma: Aero Motive

Lage: Seattle Downtown, Lower Queen Anne
Firmenprofil: Privatbesitz
Sicherheit: <unbekannt>
Produkte: Sensorik, robotische Systeme
Bekannte Konkurrenz: Aztec,  Ares

nach unten

Autoren:

Sollte ich jemanden vergessen haben, bitte melden. Charakterkurzfassung bitte als Email an mich
Autor Charaktere
Hanno Behrens
E-Gee (Electron Girlie) Matrix-Streicherin, Ex-Straßengöre, Ki-Adeptin, Mehrwertumverteilerin, Schnüfflerin, Teilzeitgebrauchtwagenschieberin, Nachtmacher-Schläferin, Mädchenrucksackbüro-CEO mit Visitenkarte, ey! Hier, nimm eine. Los! Nimm.
Wingleaderin eines irischen Spitfirewings im Battle of Britain (Novatech Cybergaming-Zone)
Anonymous abgefreakt paranoide Matrix-Streicherin
YSA (Yours Sincerly Admin) Shadowland-Node-Admin, Manga-Fan, Cyberracer
His Girlfriend Die, die wir alle bedauern, Jura-Studentin, Verbindungsleiterin
System NIF Sensix 2.4, das beste und für 40 Nuyen NIF Distribution 7.2 frei kopierbar samt Hostdaemon und IC-Utilitys (Beta)
Newsflash Aus dem Newsnet/Newsnet Satnet
Studenten und Professoren der Universität Seattle
Dixie Neuberg Reporterin für Unitaz
Torsten Logemann alias VOID
MatBrat Ausbrennende Otaku, Computergenie, Neo-Anarchistin,  ehemalige Gangleaderin der "Angels of Dystopia",
ehemaliges Mitglied der "Blossoms of digital devinity", Verschwörungstheoretikerin und -praktikerin
10 Todesengel Gewaltherrschaft, Kindesmisshandlung, falsche Rettung,
Rache, Blutrausch, sexuelle Perversion, Chaos,... Das ganze Programm eben. Wer weiss wer oder was sich hinter diesen Personas verbirgt?
Grafiken alle, echt!
Maik Schmidt
Ronnie Ex-Runner, Haudegen, in letzter Zeit auf dem absteigenden Ast, versucht auf Schieber umzusatteln mit mäßigem Erfolg
Florian Boecker
Taz Ex-Chaosmagier nun überzeugter Schamane. Coyotes härtester Fall.
Sprunghaft und seßhaft. Panisch und gelassen. Wirr und analysierend. Als Naivling in die Schatten geworfen, folgte kurze, harte Schulung der
Tatsachen. Im ständigen Dialog mit seiner Moralität. Technikmuffel. Trotz zaghaften Versuchen wenig Chance auf Besserung. Im falschen Jahrhundert geboren. 
Vlad Ki-Adept. Folgt seinem Idol Stalin von Anarchismus zu Kommunismus. Hacker alter Schule ohne Datenbuchse, Chemiker. Kennt alle Varianten des anarchistischen Kochbuches in und
auswendig. Führt eine kleine terroristische, kommunistische Zelle.
Heiko Harthun
Ramon Ex-Straßenkind, Gunshark, Ex-Gangboss der nEoncYber, verheizt durch Triade 88.
Patriotischer, amerikanischer Chinese mit Schienenverleger-Urahn,
Sportwagenfahrer und Luxusgenießer. Geschäftemacher, Indianermeider.
Twister Irischer Elf, Wanderer auf dem Pfad des Kriegers, soziales Chamälion. anpassungsfähiger Verhandler.
Soziopath der sich von der Welt verraten fühlt und und deshalb seine Mitmenschen in Lebensgefahr bringt. Geborener Sieger.
Pongo Reporter für Unitaz
Rene Tschirley
Razor talentiertes Computerkid (15) und BTL-Junkie, Repräsentant der
'Blades', einer Clique aus 9 11-15jährigen Deckern, spezialisiert auf Dealen mit illegalen Entertainment-Softs, BTL und Matrixkriminalität.
Benjamin Neu
Charge Ex-Areskonzernsoldat, Desert Wars Veteran. Schwer vercyberter
Frontliner mit überflüssigem Gewissen. Größte Angst der
Verlust von Menschlichkeit. Wäre der nette Cop von neben, wenn nicht alles so kaputt wäre. Kein Samariter, aber versucht bei Gelegenheit die Welt zu verbessern.
Jens Vieweg
Anarion Schamane
Alexander Böhme
Yangtsé Pay Bonnemíszanli, Gnom chinesischer Abstammung, Albino, Wu-Xing Pfad-Magier schwer bestimmbaren Alters, Student der Thaumaturgie, Antropology, Biologie und Botanik, auffällige Tattoos auf der Glatze und Brandings auf dem Rücken (gerüchtehalber), kann Rigger nicht ausstehen
Shadowtalk (aus news:z-netz.freizeit.rollenspiele.shadowrun)
»[Hi, Leute. Von mir habt ihr vielleicht noch nichts gehört, aber ich viel von euch hier, yo. Nennt mich einfach Ronnie, das paßt schon. Ich bin momentan ein wenig inkapazitiv für richtige Arbeit und überhaupt wollte ich mich bald zur Ruhe setzen, deswegen dachte ich mir, ich schreibe den Feuchtohren und Grünnasen unter euch mal, was ich so in letzter Zeit an Sachen gehört habe.

Heute geht´s um 'ne Firma, die ich neulich erst 'besucht' habe und von dem Besuch ich nur nach Hause gekrochen bin. Naja, das ist eine  andere Geschichte und gehört hier ja eigentlich auch nicht hin. Also, schonmal was von "Aero Motive" gehört? Nein? Wirklich nicht? Was ist mit den Riggern unter euch? Wie, auch nicht? Unglaublich.

Wißt ihr, die Jungs da entwickeln nämlich 'ne Menge der Sensorik, die so teilweise bei Fahrzeugen und Drohnen eingesetzt wird. Induktiv,  kapazitiv, Radar, Optik und Schall, das volle Programm. Vor der Jahrtausendwende waren die eigentlich mehr in der Industriemeßtechnik drin, aber nachdem die von der Maargruppe aufgekauft worden waren und dann nach dem ganzen Kuddelmuddel der letzten Jahrzehnte haben die dann irgendwann mal ihre Produktpalette umstaffiert. 

Der Konzern ist eigentlich 'n kleiner, verdient nicht mal 'n A, aber er hat, <tadaaa>, 'ne Niederlassung in good ol' Seattle, genauer gesagt, Lower Queen Anne... Adresse werdet ihr in der Matrix ja noch selbst finden können.

Ich glaube, die haben weltweit vielleicht 1200 Mitarbeiter, wenn überhaupt. Machen eigentlich nicht mal richtig R&D. Die kaufen Lizenzen von vielversprechenden Sensorsystemen und grübeln dann halt daran rum, wie man die am bestne in 'ner Drohne einsetzen kann, inklusive Einbaurahmen und Software halt. Also eigentlich nichts sonderlich tolles. Aber damit´s für  euch mit euren permanent leeren Sticks mal interessant wird: Ratet doch mal, WEM der Laden gehört?... Naaaa?]« 
- Ronnie [22:10:50/09-19-61]

»[Posaun's mal nicht allzusehr heraus. Ansonsten gehört die Firma nicht mehr allzulange ihrem bisherigen Besitzer... Aber ja, hört sich echt toll an. Drohnen und Sensorik und so. Man, bin ich begeistert. Hmm, eigentlich sollte jetzt hier irgendwo ein kleines Juchu-Fähnchen herumwedeln. Hab wohl die Datei verlegt. Äh, wo war ich stehengeblieben? Apo Rider, wär das nicht eher was für Dich?]« - Taz
»[Hey, ich hatte doch gesagt: für Grünschnäbel. Das für die oberhalb der Amateurklasse das 'ne  Nummer zu klein ist, ist mir auch klar. Außerdem, bricht ja nicht jeder immer nur in der Aztechpyramide, den Shiawase-Towers oder sonstwo ein. Himmel, bei den meisten Firmen steht
ja nunmal Himmelweit nicht drauf, wem die gehören und Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.
Und das mit dem Besitzer ist sowieso so 'ne Sache.... Ich habe da mal richtig gründlich recherchiert und komme immer wieder zum gleichen Ergebniss: Fuchi. JA, mir ist klar, das die nicht mehr sind. 
Steht da trotzdem. Irgendwie müssen die bei dem Durcheinander der Firmenauflösung durch die Maschen geschlüpft sein. Die Firma gehört einer Holding, die Holding einer anderen Holding und die einer weiteren Holding. Gehören noch ein paar Kleckerfirmen mit rein... jedenfalls,  der einzige, der Aktien von der letzten Holding hat und noch keinen Todesschein mit seinem Namen hat, ist 'n Exec von ehemals Fuchi,  jetzt im Ruhestand. Hat wohl 'n kleinen Bonus bei seiner Verabschiedung 
miteingesteckt. Mich wundert nur, das bis jetzt niemand groß drüber gestolpert ist... Ich meine, so ihre 200 Millionen Creds ist der Laden sicherlich wert. Tjo, und soweit ich die Gerüchte hier so richtig interpretiere, sind sowohl Aztech als auch Ares so langsam hinter dem Laden her, nachdem sie mal
wieder ein wenig Geld für solcherlei Aktionen über haben. Also, Leute... schaut zu, daß ihr da was rausschlagt...]«
- Ronnie [22:57:30/09-19-61]
»[Kleine Warnung, Leute. Ich hab ein bißchen rumgeschnüffelt und da war schon 'n Runnerteam dran. Dreiviertel Jahr her, Profis aus Boston, genaues weiß ich nicht. Seit dem Run hat die keiner mehr gesehen. Schätze, die sind einer übellaunigen Drohne begegnet oder sowas. Also mit den Scheißdingern ist nicht zu spaßen! Wenn ihr mir 'ne Kopie der Blueprint der  Multispektral-Sensorphallanx besorgt, leg ich noch 5 k drauf. Interessiert mich, wie die das mit den den Magnetfeldsensoren gelöst haben.]« - E-Gee
»[Ne ne, von semi-intelligenten Drohnen hab ich erstmal genug für ne Weile. Aus gutem Grund. Für alle anderen, die vorhaben, dort ein wenig "Nachforschungen" zu betreiben, kann ich nur wärmstens empfehlen wenigstens eine EMP-Granate für den absoluten Notfall mitzunehmen. Warum nur für den absoluten Notfall? Nun, die Dinger sind so teuer, daß sich ein Einsatz finanziell einfach kaum mehr lohnt, wenn ihr nicht verdammt gute Blueprints dort rausholt. Aber bevor euch ein paar überraschend intelligente oder überraschend mies gebaute Drohnen auseinandernehmen, kalkuliert lieber bis zu 50k in eine Art Lebensversicherung. Wenn ihr über magische Unterstützung verfügt, kann ich noch einige Tips geben. Gegen Drohnen gibt es auf magischen Weg zwar einige Möglichkeiten, das eigene Vernichtungspotential zu steigern, aber das wäre Verschwendung. 

Benutzt Magie, um eure Chancen, unentdeckt hinein und hinaus zu kommen, entscheidend zu steigern. Ein Stillezauber kann Wunder wirken. Wie immer verlaßt euch nicht allzusehr auf Unsichtbarkeitszauber - neben guten Infrarotkameras gibt es noch einige andere Möglichkeiten, den Leichtsinnigen eine Lehre zu erteilen. Sollte ein Schamane deinen guten Draht zum Geist des Hauses bzw der Fabrik finden, kann er ebenfalls für etwas Ablenkung und Tarnung sorgen. Sorgt in jedem Fall für eine gute Aufklärung, wie das Gebäude gesichert ist. Verlassen sie sich auf herkömmliche Sicherheitsmaßnahmen, sprich Kombination von Wachleuten und fähiger Sensorik? Oder haben sie ein extrem leistungsstarkes Sensorsystem? Oder lassen sie etwa Wachdrohnen patrollieren? Wenn ja: Serienmodelle oder gar eigene Produktionen? Diese könnten dann unberechenbar sein. Gegen extrem gute oder sehr unorthodoxe Sensoren - sei es in Wachanlagen oder Drohnen - kann Magie keine Wunder bewirken. Es sollte also mal wieder auf den Decker ankommen, daß er möglichst viel Insiderinformationen beschafft oder gar das interne Security-System überlisten kann. Aber wer weiß, vielleicht führt auch schon gute alte Detektivarbeit weiter ;)

So oder so. Seid vorsichtigt bei Drohnen, die keinen bekannten Serienmodellen angehören. Ihr wißt nie, was in ihnen steckt. Und manchmal kann das erheblich mehr sein, als man erwarten dürfte.]«
- Taz

»[Lasst um Gottes Willen die Finger von dem Laden!!! Ich hab das nur mal kurz angecheckt und bin auf Resonanzen im sekundären äusseren Systemring gestossen die mir die Nackencodes hochgestellt haben. Ich habe danach einen Effizienzcheck gemacht und habe festgestellt das das System mit scheinbar 98% arbeitet. Für euch Normalos, Vanillehirne und Couchkissen da draussen: Das bedeutet nichts gutes. Ich habe so eine Leistung in Zusammenhang mit derartigem Timbre bisher nur an einem
einzigen Ort gefühlt: Meinem eigenen Verstand als ich Besuch darin hatte. In diesem Konzern geht etwas verdammt übles vor. Ich werde jetzt noch checken ob die Security blaue Cyberaugen
hat und wenn diese Vermutung zutreffen sollte vergesst die Geldmache und zerstört diesen Konzern. Ich habe schon Ramses, Flipfire und Elchtest gebrieft und wir schauen uns das morgen nochmal an. Allerdings nur mit nem Daemongeschwader, Schilden auf Maximum und abgetrennter Untertasse.]«
- MatBrat
»[Bei allen Geistern und Manitou! Solltest Du ein Strike- oder Sabotageteam zusammenstellen, sag bescheid. Ich denke, ich bin nicht der einzige, der das interessant finden dürfte. Ist mir schlecht. Und paß morgen auf. Ich weiß, das wirst Du. Aber ich wollte es noch mal gesagt haben.]«
- Taz
»[Nein, nein, nein, nein. Das kann doch nicht sein? Also ich war da drin, zumindest im PR-Teil und das war einfach nichts. Ich meine, da war so viel Nichts, daß ich das schon komisch fand. Ein paar interessante Werbefiles aber nix mit Wert. Und der gesamte Kontrollsubsystem war einfach nur leer. Ich meine: weiß, neh? Ultraweiß, wenn ihr Neonsurfer versteht, was ich meine. Wie Teflon, ich hab' auch nix hochladen können. Da war kein verdammter Kontrollspace. Totaler Nullping. Ich meine -okay- die Responsezeiten waren verdammt flüssig, aber wenn ein System dermaßen *leer* ist,
dann ist das doch nix besonderes, oder? Ich meine... Hm. Ich hab' wahrscheinlich irgendwas übersehen, schätze ich? Naja. Ich bin mal wieder voll gestiefelt, echt! Jetzt habe ich schon so'n Drecksdeck und ständig werde ich abgetropft. Das suckt! Mächtig! Ich geh' gleich los und verziere einen gefraggten Werbespam-Host mit echt besseren Nachrichten. Irgendwas wichtiges, was ich immer mal loswerden wollte. Ach ja. Ich bin in der Nähe gewesen und habe mir das mal vor Ort zur Brust genommen -
klar voll auf Profi aus Distanz, neh? Hab' ich gut drauf, sowas. Nur wenn man ich in der Matrix abtropfe heißt das ja nicht, daß man sich gleich geschlagen geben muß. Is'n Scheißsystem. Macht von außen echt nix her. Erster Zaun, zweiter Zaun unter Spannung, Lichtanlagen, Kamerasysteme im äußeren Perimeter. Sandboden, dann Beton in der Nähe der Gebäude. Sensortower, hab' keine Drohnen gesehen, aber jede Menge Funkemmi im UHF. Einfaches Tor, Parkplatz, dann Gebäude. Das was ich sehen konnte jedenfalls. Solide Chromglasfassade, aber keine Wärmesignatur. Könnte auch nur angeklebt sein und Vollbunker. Weiß man nie bei den Dingern. Überall scheiß Warnplaketten von wegen Hochspannung und Eltern haften für Stromrechnung und sowas. Wie gesagt Parkplatz, Einfahrt in sowas wie 'ne Tiefgarage, groß genug für Lastwagen, schätze ich. Verwaltungtrakt, drei Werkhallen. Kann man nicht genau von außen sagen, aber alles durch geschlossene, verspiegelte Glasübergänge auf fünf Meter Höhe verbunden. Schimmert blau und so. Richtig nobel aufgemachte Konzernfestung. Keine sichtbaren Verteidigungssysteme aber der Sand verbirgt möglicherweise irgend'n fiesen Scheiß. Mehr kann ich euch nicht geben, Leute. Die Emmis haben mir den Rest meiner Sensoren dichtgemüllt. Hab 'n paar Stunden gewartet und das Teil war völlig tot. Tat sich einfach nichts. Die Fahrzeuge auf dem Parkplatz stehen da vielleicht schon länger. Keine Wärmespuren. Ich bin dann nach zwei Stunden wieder geflitzt, weil ich keinen Frill mehr hatte und noch was bessers vor hab für 'nen Abend. Für'n Freundschaftsdienst muß das reichen. Außerdem spielen heute Nacht FrazMaz im Psychodelic Pirate. Die kommen aus SanFran runter und sind auf Tourneé. Nennt sich Brittlegig, was die spielen, aber soll novaheiß sein. Studententipp, schätz ich mal. Hab' ich noch nie von gehört. Ich hab' nämlich 'n Host aufgemacht, der die Karten vertickt und konnte vier davon als Trash marken, die
für Presse reserviert waren und hab's mir dann vor dem Blitschredder rausgefischt. Total ausverkauft, der Laden. Will jemand? Is' natürlich nich' geschenkt. Ach ja, nochwas zu dem Dingsda, bevor ich das vergesse: knapp in der Wolkendecke, fliegt 'n Drohnendings über der Anlage oder besser in der Nähe. Muß da nicht zugehören, aber man kann ja nie wissen. Ich glaube, ich hab's gesehen, bevor's mich gesehen hat. Hoffe ich doch, jedenfalls. War scheißgut getarnt. Vielleicht so'ne Ballondrohne?
Meine Sensoren ham's geflissentlich glatt übersehen. Ich verlaß mich bloß nie auf dieser Sensordinger und gucke lieber selbst und da isses mir aufgefallen. Und für den ganzen Kleinkram auf der Anlage, den Dächern, dem Gelände oder so, schaut ihr am besten mal selbst. Sieht eigentich easy aus, also ich hatte echt schon schlimmeres. Aber könnte natürlich so'n Zero-Zone-Teil sein. Wär' natürlich suckig.]« 
- E-Gee
»[Man wieviel Liter Soykaf hast du denn gekippt als du die zwei Stunden da rumgestanden hast? Dein Geschreibsel läßt sich ja fast nur mit Turbo lesen.]«
-  >>Ramon<<
»[Gar nich' wahr!  Außerdem waren das nur sieben oder so, weil da gleich in der Nähe 'n BumbleBee war. Das liegt an diesem doofen Transducer-Teil, das schreibt und schreibt und schreibt und schreibt, ohne Ende. Jeden verdammten Gedanken, den ich habe. Ich hab übrigens noch was rumliegen, was ich loswerden will: eine Kleberolle für diese Parksticker. Die Rolle ist zwei Meter lang, ist eine halbe Tonne schwer und besteht aus diesem Stickerkleber, den man an Autoscheiben heften kann und der sich mit den Scheibenpolymer galvanisiert und nie wieder runterzukriegen ist. Kennt man von diesen
"Parke nicht auf unseren Wegen"-Stickern, neh? Jedenfalls habe ich so'ne Rolle in der Trix gefunden und die liegt jetzt auf dem Hof von so'nem Lagerschuppen in Everett rum. Hab sogar ganz offiziell die Lieferbestätigung. Aber ich hab keine Ahnung, wie ich die transportieren soll?!? Außerdem habe ich keine Maschine, mit der ich diese Sticker drucken kann. Das ist nämlich so'ne Rolle, wo man zehntausend Sticker draus drucken kann, neh? Is ja auch egal. Jedenfalls rede ich überhaupt nicht viel, aber vielleicht ist meine Aktivierungsschwelle für den Transducer ja auch zu niedrig. Ich hab den schon mit Firmware geupdatet, aber die neue Version schreibt statt langsamer *noch* schneller!
Scheißverflixt. Ich bin eigentlich total schüchtern und so.]« - E-Gee
»[Hey, Mann, danke für´s reinglubschen. Weis ich wenigstens, wie die Kiste aussieht. Kannst mir 'n Trid-Pic irgendwo hinstellen? Komme hier ja zwangsweise  im Moment nicht wech, ich sollte DocW mal verklagen, das die für so 'ne olle Kniescheibe zwei Wochen zum Verfügbar machen brauchen. Drek, hätte vielleicht doch auf Platinum upgraden sollen.  Shit, was soll´s. Wenigstens wuschelt mir Dee jetzt 'ne Weile um mich herum und verwöhnt mich nach Strich und Faden... yeah, Leute,
lauft nicht in der falschen Gegend rum und haltet euer Knie vor allem nicht vor 'ne Star-Knarre.
Kommt echt scheiße, vor allem, wen man hinterher 'ne Stange Wasser wegstellen muß... Eh, und wegen der Karten: geh mal hin und mach mir 'n Mitschnitt von dem Gig, 'n Soundfile reicht mir, dafür lasse ich auch 'n Braunen springen]«
- Ronnie [18:39:38/09-20-61]
»[Kein Problem. Ich stelle dir 'n File mit meinen Infos zusammen, codier's, leg's inne anonyme Mailbox und die anonyme MBX schickt dir das Paßwort, um das Zeug rauszusaugen. Da leg' ich auch'n Bootleg vom Gig der FrazMaz rein. War total hip! Dieses Brittlegig ist'n Mischmasch aus rezitativen Tek-Rockballaden, grooven Basedrumming und Blitfiz-Cyberzynth. Die arbeiten viel mit Sprawlsound und haben die Rückwand gesprengt! Voll cool! Die ganze Performance war astrein, fünfzehn  Schwerverletzte, ein Toter, also total bray! Mein Tipp: die Intelektuellenband der 60er; Westcoast-Apocalyptic-Avangarde. Der Drummer hat sich zum Höhepunkt mit einem Dicote-Vibroschwert einen Arm abgehackt, aber bei der Kohle, die die machen, ist das Annähen ja
kein Ding mehr, obwohl es eine Kampf um den Arm gab, weil sich 'n Fan das Teil als Trophäe mitnehmen wollte. Deswegen gab's auch keine Zugaben - wie auch ohne Arm? Allein schon das Drumherum und die ganze Show war cool. Die hatten einen Effektmagier, der hat uns heftig eingeheizt. Wenn ich bedenke, daß die Karte mal so 250 Tacken wert gewesen ist, weiß man auch, wie die das bezahlen. Ich hab mir ein paar blaue Flecken geholt, als ich aus dem Boilpott an der Bühne raus bin und oben auf einen Träger hoch und irgend'n Typ hat ein paar meiner Haare blau angesprüht. Und natürlich der übliche Splatter mit den Cops vom Mobmaster-Unterdrückungs-Dezernat bei Konzertende. Hab viel von den Matrixjunkies der Szene da gesehen und 'n Haufen echt kaputter Chippies. Also von der Band werden wir wohl in nächster Zeit mehr hören, schätz' ich mal. Sind natürlich verhaftet worden und der Drummer ist erstmal im Bottich für'n paar Tage, soll gerade mit Magie und Technik wieder zusammengeflickt werden. Das übliche halt für 'ne Band, die was auf sich hält, Massenaufhetzung, BTL-Mißbrauch, perverse sexuelle Praktiken mit Minderjährigen, illegaler Besitz von automatischen Waffen und Sprengstoffen, zerstörte Hotelstockwerke und sowas. Nichts, was'n guter Anwalt nicht zurechtbiegt. Aber ich werde das Gefühl nicht los, daß FrazMaz irgendwie ein bißchen selbstzerstörerisch sind. Sie reiten jedenfalls voll auf der Welle, die Jungs. Für'n braunen laß ich dir jedenfalls sofort mein Bootleg rüberwachsen. 
Haste was, das dich ablenkt. Aber jemand soll'n Full-X Boot gemacht haben. Vertickt das anonym für 250 Kiesel über Shadowbay. Ganz heißer Tipp! Aber ich würde den Sim-Boot vorher lieber nochmal auf Overdrive checken, wenn ich du wäre.]« - E-Gee
»[Scheiße, fuck it! Woran merkt man das man alt wird? Genau daran das die Kids mehr Spaß haben als man selbst in dem alter. Kaum zu glauben, früher haben wir uns ne Straßenschlacht mit irgendwem geliefert und beide Seiten haben gehofft das die Lonys schnell genug anrücken, damit noch genügend von uns übrigen sind um es denen zu zeigen...und sowas machen die Heute bei nem Konzert.]«
-  >>Ramon<<
»[Was heißt hier Kids, ey? Ich bin voll erwachsen und so. Die Kids lassen mich schon gar nicht mehr in ihre Läden rein, mit zwanzig biste für die schon altes Fleisch. Neunzehn ist fossil, zwanzig stinkt schon. Aber das Pirate is ja auch kein Laden für Kids. Und echt, die Uniszene ist gar nicht übel. Is einfach mehr Klasse und trotzdem fun. Außerdem haben die für alles, was sie tun irgend'n Grund und nicht einfach nur, weil sie Bock drauf haben. Wenn 'se also so'n Mobmaster aufmischen, dann als Protest gegen die kapitalistisch-faschistische Unterdrückung und Befreiung von den Cops, den Wächtern über den Status Quo und so. Geht ab, Mann! Is' ne ganz andere Power als die Power von Kids. Weil die echt was bewegen. Weil die ihre Aktionen voll durchplanen. Find ich frell. Außerdem hängen die Kids doch auch immer nur an dem, was die Twens machen. Musik, Mode, Szene, Aktionen und so. Wie die Ausschäumung vom Copwagen vor zwei Wochen. Außerdem hab' ich noch nie so viele automatische Waffen unter Studenten gesehen. Da is' echt was im kommen, glaube ich. Oder ist da 'ne schräge Szene, in der ich abhänge?]«
- E-Gee
»[Hört sich für mich nicht sonderlich schräg an, hab mich inner Uni angemeldet, weil ich Zugang zur mag. Bibliothek brauchte. Ich kann dir sagen die scheiß Ratzen in der Bib die sich gegenseitig mit ihren ach so tollen Sprüche Ideen gegenseitig übertrumpfen wollen, sind der pure ungefilterte Kopfschmerz. Echt dieses intellektuellen gesabel, bringt einen mehr zum Kotzen als diese verfickten Nikotinbrezeln.]«
-  >>Twister<<
»[Oh, ich sag ja ich werd alt, mit vierundzwanzig ist man einfach schon viel zu alt für diese Scheiße, geschweige denn das man verfickt nochmal irgendwo mitmachen darf.]«
 - >>Ramon<<
»[Sag mir einfach mal über die in der Datei versteckte Postfachanlage mal, wo du den Cash hinhaben willst. Und keine Angst mit 'nem Sim-Ding, so'n Drek rühre ich nicht an, muß ja nicht mehr Kabel im und am Körper haben als nötig... außerdem, wenn ich mich einstöpsle, kriege ich immer 'n Feedback durch meine Ersatzniere. Drek. sollte  mir mal 'ne neue holen...]«
- Ronnie
»[Also das mit der Cash ist null Problem. Da steht 'n Überweisungskonto im Paßwortprotokoll für die Anmeldung, brauchste nur anklicken und deinen Stick innen Taschensekretär oder Desktop oder Laptop oder was zum Teufel du benutzt reinschieben, bestätigen, fertig, wech isse Kohle und das File is im deiner PMail. Sowas macht man heute über Cybermakel-Programme, neh? Und genau das is das Übergabeteil, das ich benutzt hab'. Witzig, was? Wenn ich sowas früher gewußt hätte, als ich noch auf der Straße war. Aber is das nich immer so, daß man echt wichtige Tricks erst rauskriegt, wenn man sie eigentlich gar nicht mehr braucht? Egal. Ich hab das mit dem Overdrive nochmal gecheckt. Solange du'n versiegelten Simplayer hast, kann da gar nichts passieren. Darfst bloß nicht dran rumgemacht haben und die Levelsperre überbrückt, dann kannst du dir jede Menge scharfes BTL reinziehen und es passiert nix. Einfach nix. Für BTL und Overdrive brauchste immer noch'n gepatchtes Deck, sonst is' nich'. Selbst middem Cyberterminal is' nich. Nur bevor du dir das heiß midnem CDeck reinpfeifst, sollteste kurz 'n Checker drüberlaufen lassen. Wär' schon besser, wenn du die Synapsen nicht rösten willst. Und ich hab' noch nie gehört, daß jemand wegen 'ner Niere Feedback kriegt. Da mußte beim Doc was falsch verstanden haben, Mann.]« 
- E-Gee
»[Naja, geht ja auch. Ich liebe halt noch den guten alten Cash, da kann sonstwer im Netz hacken und weis nicht, wo der herkommt. Ey, ne, Mann. Weist du, ich habe mal 'n Kumpel miterleben dürfen, wie
der sich das Gehirn gegrillt hat. Seit dem habe ich 'ne Apathie gegen den Drek. Kann sich reinpfeifen, wer will, ICH nicht. Keine Ahnung, was der Schnitzer damals da gemacht hat. Jedesmal, wenn ich mich irgendwo einstöpsle, ziept es in der Lebergegend. Der muß irgendeinen Nerv falsch angeklemmt haben. Bin damit von einem Arzt zum anderen, aber die Quacksalber, die legal Geld machen, haben alle irgendwie nur Ahnung von Nase verkleinern, Wangen anheben und dir Knochenhörner auf die Stirn zu basteln. Drek.... ]«
- Ronnie
»[Bist halt ein spießiger Looser ich habe das Teil vorhin gekauft und mir heiß geimpft. Danke für den Tip E-Gee! Ich sage euch ficken ist dagegen echt scheiße. Du dübelst Dir den Stecker ein und schon fährt Dir die Musik ins Hirn woah, nachdem ich jetzt zwei Stunden gekotzt habe kann ich langsam wieder auf Knien rutschen, es war einfach einer der ultimativ heißesten Chips, die ich jemals eingeworfen [312 seconds of unrecognizable  data erased] yeah, voll hot, der Feedback mein Hirn hat gerade noch ne Zugabe geliefert. Die Band ist ein Bomber und das Gefühl, daß Dir gerade ein paar Körperteile wegfetzt werden ist ultimo. Ich glaube, ich nehme mir ne Woche Urlaub um sicher zu sein, daß die epileptischen Flashbacks nicht dauerhaft sind. Der pure Wahnsinn kann ich nur empfehlen sind gut investierte 250 Flocken aber nehmt euch ein paar Tage zur Verdauung [687 seconds of unrecognizable data erased] heiß, ich mach ne Pause.]«
-- Razor
»[Hey! Ich bin doch eigentlich gegen Drogen! Ich bin dafür, sowas life mitzumachen und das from the Edge, statt über Chip. Gott, haben uns die Cops die Scheiße aus dem Hirn geprügelt, ist das auch mit aufgezeichnet worden? Die haben in ihrem CS-Wasser Eisstücke mit dringehabt, damit es mehr Zug hat. Verdammte Fragger! Ich hab'nen neuen Cophelm erbeutet!]«
- E-Gee
»[Man, verstehe einer die Kids heutzutage. Du hast noch kein eigenes Körperteil verlorhen, oder? "ultimo" ist daran absolut nichts. Genau genommen ist es sogar ne ziemlich beschissene Erfahrung. Nun, wenigestens das letze mal habe ich nicht viel gemerkt, als das 20mm AP-Geschoß meinen Cyberarm weggefetzt hat.]« 
- Charge
»[Habe ich erwähnt, das ein Slug im Knie auch unangenehm ist? <g>... zumindest, solang man nicht eine Fulltime-Krankenschwester hat.]«
- Ronnie
»[Man, ich wäre damals froh darüber gewesen, wenns nur ein Slug gewesen wäre. Ich rede mehr von den Geschoßen, mit denen man gerade Wegs durch einen Schützenpanzer durchschießen kann. Unnütz zu erwähnen, daß von meinem Arm nicht mehr wirklich viel übrig war. Nun, der neue ist sowieso besser. Man ein Slug...da wäre vieleicht ein bischen Kermaikpanzerung abgesplittert. Aber ok, ich gebs zu, gegen mein Knie würde ich ein Slug auch nicht wirklich bekommen wollen. Ein hoch auf die moderne Medizin. Früher wärst du für den Rest deines Lebens ein humpelnder Krüpel geblieben. Mit den falschen Leuten angelegt, was?]« 
- Charge
»[{{{forwared from public newsmailer}forwardet from anonymous
freemailer}forwardet by unknown host}Ihr seid total krank.] - Anonymous
»[Wir waren vor zwei Stunden drin. Ich zitter noch am ganzen Körper. Da drin war alles ruhig. Geradezu ausgestorben. Aber das was am Netz hängt ist nur Fassade. Der eigentliche Rechner ist offline, oder besser Partline. Hat einen Oneway link. Als ein kurzes Routine Reload rauskam hab ich einen knappen Überblick über das System dahinter erhascht. Übel. Fühlte sich an wie ein
alter Fuchi Xenotron 60.000, aber das Kribbeln erinnerte mich weit mehr an ein Texas Instruments Flash 50. Bedenkt dabei das der F-50 drei Monate nach Fuchis Ende rauskam und der Xenotron einer ihrer leistungsstärksten Server war. Da stimmt etwas nicht und die die mir glauben und gut informiert sind wissen auch genau was ich meine. Das Feeling das aus dem Host sickert ist echt mies. Kalt. Total kalt. Maschienencode. Ich meine damit nicht Maschienencode, sondern... naja... 
Kennt ihr die Borg aus Star Trek? Genau SO würden die programmieren. Das ist unheimlich. Das System hat tatsächlich eine Effizienz weit über 90%. ich weiss das. ich konnte es spüren. Ich bin da zwar mächtig abgestumpft, aber ich erkenne Post-Proto UV´s wenn ich sie sehe. Das System ist novaheiss und es war vor einiger Zeit noch heisser. Ein Chummer von mir hat ausserdem das Sattelitenarchiv der NSA gecheckt. In der Anlage gab es tatsächlich Aktivität. Aber nur sehr selten. Da kamen ein paar Sicherheitsleute raus und haben einen Alarmfall am Zaun gecheckt. 5 Mann
in perfekter Diamantformation. Sind sogar in perfektem Gleichschritt marschiert. Unheimlich. Menschen sind nicht so präzise. Nichtmal Elitesoldaten. Ich habe während des Netruns Luna auf Zulieferer angesetzt. Sie ist nicht mehr die alte, aber sie hat was gefunden. Folgende Liste war die letzte Grosslieferung: 
  • 15.000 Liter Nährlösung für medizinische Transplantate 
  • 800 Kilo Gold
  • 290 Kilo Platin
  • 20 Winter-Systems Seel Lynx CCS-2
  • 10 Condor II
Ausserdem massenweise hochkomplexe Gassensorik von Dräger und NBC Inc. im Wert von fast 19 Millionen ¥. Mal sehen was ich jetzt unternehme....]«
- MatBrat
»[Hier ein paar aufbereitete Bilder von der Anlage...
 
Ich hoffe, ich konnte helfen. (OOC: vielen Danke an Torsten, alias VOID)
Das mit der Programmierung hört sich wirklich übel an. Aber das mit dem Gold und Platin. Ich meine -ähm- braucht ihr noch Verstärkung? Äh... Wie transportiert man sowas? Hm. Wir brauchen einen Gabelstapler oder einen Hubschrauber oder sowas, um das da rauszubringen. Das mit den Wache, ach das kriegen wir schon irgendwie geregelt. Ich meine - das sind wahrscheinlich nur irgendwelche Brutalinskifreaks, die stundenlang vorm Spiegel stehen und üben, wie sie mit zusammengekniffenen Augen gemeingefährlich aussehen. Oder das sind Typen, die heimlich in ihrem Zimmer in Tütüs und Stöckelschuhen ihrer Frau herumstänzeln und schon seit sie Kinder waren Synchronschwimmerinnen werden wollten. Platin, ja? Und Gold?! Das kriegen wir hin. Das mit dem Transport wird nicht ganz einfach, aber da fällt mir schon was für ein. Das mit den Condors und den Steel Lynx... Kleinigkeit. Da fällt mir bestimmt was zu ein. Nur das mit dem Transport... Hm... MatBrat, ich glaube du bist nur völlig para deswegen. Platin und Gold, sage ich nur. Eine Tonne!!!]«
- E-Gee
»[Ich habe noch ein bißchen nachgestochert, was die Security angeht. Über die hausinterne Security kann ich nicht viel sagen, aber der hausinterne Sicherheitsdienst hat offiziell Genehmigung für den Einsatz letaler Waffen. Moment kurz, hier ein Auszug aus der Begründung des Antrags aus der Lizenzverwaltungsbehörde der Stadt: »[...] etlichen Millionen an mobilen Werten. Doch das mögliche Vorhandensein von militärischen Waffensystemen und Sicherheitsmaterial an den von uns bearbeiteten Produkten sowie als Zulieferfirma für Raumfahrt könnte kriminelle Subjekte auf die Idee bringen, sich diese mittels Gewalt in Besitz zu bringen. Aus Gründen der Abschreckung und Gründen der Notwendigkeit einer Verhinderung eines solchen Übergriffes sowohl aus der allgemeinen Verhältnismäßigkeit als auch aus der Notwendigkeit für die öffentliche Sicherheit beantragt die Corporation Aero Motiv für hausinterne Angelegenheiten auch den Einsatz letaler Mittel bis zum Eintreffen der öffentlichen Sicherheitskräfte. Es werden zweitweilig auch Waffen und Gefahrenstoffe auf der Anlage gelagert, deshalb halten wir diese Maßnahme für zwingend notwendig.« Blah, blah, blah. »...stellen des weiteren Mittel für Unterstützung soziale Projekte zur Verfügung...«, seitenlanges Geschwafel, Digi-Stempel, Genehmigt, »Bitte weisen sie vor Betreten der Anlage darauf hin und beachten sie das Einhalten der Auflagen in Anlage 2 dieses Schreibens...«, Gruß, Sheldon Smirkowski, Sachbearbeiter des Ministeriums für Sichheitsblah blah und Staatsschutz mächtig wichtig. So einfach geht das.

Anlage ist nicht exterritorrial und Lonestar hat eine von mir kalkulierte Reaktionszeit der First Respond Streifenwagen und Kopter zwischen ungünstigstenfalls einer Minute und maximal drei Minuten. Massiv bewaffnete Einheiten voraussichtlich spätstens nach sechs Minuten vor Ort. Scheißgegend für Kriminalität meine ich da nur. Kleinigkeit am Rande, weil ich 'n Riecher für
solche Sachen habe: der Antragsteller, Zeichen DE, Desmond Ellerton hat vor knapp über einem Jahr Urlaub eingereicht, ist mit seiner Familie in Urlaub in die Karibik gefahren und danach habe ich keine Spuren von ihm oder seiner Familie mehr in der Matrix gefunden. Hab seine Wohnung gefunden und besucht; obere Mittelschichtgegend in Edmonds, Everett. Vier Zimmerwohnung, total verlassen. Staub für'n halbes Jahr auf den Möbeln und dem Boden. Es scheinen einige Koffer zu fehlen und Klamotten sind weg. Ein Kind. Spielsachen lagen da noch, schätze das war'n Junge um die zwölf. Keine Spuren von Gewalt, aber von Eile. Miete wurde per anonymen Checkstick überwiesen. Keine Haustiere bis auf
einen ausgetrockneten, toten Hamster. Nach längerer Untersuchung der Wohnung fand ich heraus, daß sie wahrscheinlich noch ein zweites Mal betreten wurde und zwar etwa eine Woche später und zwar vermutlich von zwei Personen. Was diese dort gesucht haben, konnte ich nicht mit Sicherheit herausfinden, habe jedoch eine Vermutung.

Jedenfalls fand ich keine weiteren Hinweise auf die Identität der Familie. Fotos oder Digiklicks waren entweder entfernt oder sauber gelöscht worden. Auf dem Anrufbeantworter keine Nachricht und der Speicherchip heraus genommen. Ich habe keine Befragungen der Nachbarschaft vorgenommen, weil das 'ne ziemliche Pinkelgegend ist und ich wollte nicht zu viel Wind machen. Haussafe war verschlossen und enthielt einen unbeschrifteten Security-Keystick sowie einen Bankkey, der Securitykey ist aber wahrscheinlich bereits abgelaufen. Ich habe sie sicherheitshalber eingesteckt, zusammen mit ein paar Fingerabdrücken, die ich in der Wohnung eingesammelt habe, außerdem noch etwas Schmuck, den ich als Bezahlung für diesen Job ansehe. Ich hab' noch nach Telefonspuren zu Freunden oder so gesucht, aber die einzige Spur, die ich fand, ging zu einem Pärchen, das
vor rund vier Monaten als zufällige Passanten bei einem Raubüberfall in Seattle erschossen wurden, nachdem sie eine Anfrage bei den Cops nach dem Verbleib ihrer Freunde zurückgezogen hatten. Ach ja. Noch eine Kleinigkeit: vermutlich die Leute vor mir waren nicht so nett zum Schloß, wie ich es war. Die haben einen Magschloßknacker angesetzt. Jedenfalls zeigte das Schloß die üblichen Schaltschwierigkeiten der Redundanzschaltkreise des Schlosses. Amateure. Pah. Die Wohnung hatte eine primitive Alarmanlage, diese war jedoch nicht eingeschaltet worden. Soviel zu den Spuren der kleinen Leute. Da geht irgendwas ab. Irgendwas, das mehr stinkt als der tote Hamster. Das arme Vieh.]« - E-Gee

»[Ihr denkt jetzt vielleicht, die kleine E-Gee ist voll auf para, aber ich kriegelangsam richtig Schiß!  Also ich habe versucht, die anderen Angestellten aufzusuchen, aber ich hab' nix gefunden. Es gibt  offiziell keine Angestellten von Aero Motiv. Keine Listen, keine Namen, keine Adressen. Nichts. Also hab ich mir gedacht, wenn einer verschwunden ist, dann sind vielleicht auch ein paar andere verschwunden, neh? Und hab' nach Vermißtenanzeigen gesucht, die ungefähr in den Zeitraum fallen. Aber es gibt keine Vermißtenanzeige, also einfach gar nichts, was mit Aero Motive zusammenhängt und den Cops. Obwohl das ja in dem Antrag ganz offen hieß, daß die Cops die Polizeigewalt auf dem Gelände hätten, neh? Und dann habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und hab' mich im zuständigen Revier umgesehen, also nicht daß ihr glaubt, das wäre ein einfacher Job. Jedenfalls dachte ich mir, die müßten doch Listen von Gebäuden und Gelände haben, für die sie zuständig sind, neh? Nichts. Kein Aero Motiv. Ich habe mir also gestern Nacht eine falsche Matrixid besorgt. Und zwar die von einem armen Schwein, das gerade auf der I5 einen dreifachen Rittberger mit seiner Rapier gemacht hat und danach von einem Roadtrain zermatscht wurde. Nur zwischen der Meldung seines Todes und dem Sperren seiner Matrix-ID vergehen normalerweise einige Stunden. Also bin ich ganz offiziell unter seiner Identität eingedeckt und habe eine Beschwerde bei den Cops eingereicht über
rabiates Fahren des Fahrzeugs SE-38204, das lustigerweise mal unserem Security-Mann mit Frau und Kind gehört hat. Der Beschwerdeautomat nimmt also diese Beschwerde freundlich entgegen und behauptet, daß diese Beschwerde bearbeitet werden würde. Dann bin ich rein bei den Cops auf dem Revier und hab' nach der Beschwerde gesucht. Mußte ja irgendwo rumliegen das Scheißding. War aber nicht vorhanden. Einfach weg. War nie da. Also hat doch irgend so'n Typ an dem Mailsystem der Cops rumgepatcht und da seinen Finger drauf, oder? Also wenn der das rauspatchen kann, dann könnte der doch auch eine Warnmail an irgendwen abgeschickt haben oder so?

Also bin ich beigegangen und hab' die Logfiles vom Reviersystem nach Updates durchstöbert. Äh - ihr glaubt nicht, wieviele Fehler so'n System hat, ich war die ganze Nacht an der Sache dran. Jedenfalls guck ich mir das freundlich an -ich bin ja offizieller Mitarbeiter vom Star und für Systemupdates zuständig neh?- und irgendwann finde ich 'n Patch, den ich nicht checke. Der Code war einfach total
merkwürdig, hat sich selbst überschrieben und so'n Scheiß. Also jeder Softwareingenieur kriegt bei sowas das kalte Kotzen. Und noch während ich das versuche zu lesen, verändert sich der Code wie lebendig und dann kackt mir die Satleitung ab. Das war eine verdammt gute Leitung, die die kackt nicht ab, verdammt! Und jetzt hab' ich Schiß, Leute. Äh - ich hoffe das arme Schwein vom Star, dessen Zugangscode ich benutzt habe und der gerade in Urlaub ist, kriegt deswegen keinen Ärger... Was arbeitet der auch aus dem Urlaub heraus, neh? Mein Beitrag an dieser Sache ist damit aber beendet, mir wird das etwas zu heiß, Leute. Kann mir jemand vielleicht etwas Deckung geben, damit ich mich sauber aus SE verpissen kann? Ich glaub' nicht, daß ich was abgekriegt hab' und mein Deck scheint
auch okay zu sein. Ich hab' da'n paar Offlineprotokolle laufen und die stimmen mit den Onlineprotokollen überein.

Eieieiei, ich hab' jetzt total Fragg, daß mir da so'n Wichser ins Gehirn geschissen hat, hat irgendwer 'ne Möglichkeit, das zu checken, ey? Also ich bin ganz sicher, daß die Leitung platt war, bevor ich richtig angegriffen wurde, aber wenn der mir so ins Gehirn geschissen hat, daß ich nicht mehr weiß, daß er mich angegriffen hat und wenn der alle Protokolle geändert hat und wenn ich jetzt eine falsche
Erinnerung habe oder so'n Kack? Eyeyeyey und wenn ich jetzt voll die Daten raussende, während ich das schreibe, ohne daß ich das merke oder so? Fraggfraggfraggfragg, ich hab' da so Dinger gehört, die sind echt Ultrahorror. Und überhaupt, jeder weiß doch, was das wirklich abgeht, neh? Ich meine... Ihr wißt schon was ich meine. Kann ich jetzt nicht sagen, nachher ist hier auf der Leitung so'n scheiß Stichwortdings reingepatcht oder Drekcetera!!! Bin ich jetzt angegriffen worden oder nicht? Shiiiiiiit!!! Hiiiiilfe! Ich meine, man kann doch nicht angegriffen werden, ohne daß man das merkt, oder? SHIIIIT!!! Also ich log mic#/&%{***ERROR: Connection disrupted}]«
- E-Gee

»[Ich habe ihn gefunden. Sozusagen. Ein gewisser Daymont Ellen ist vor einem knappen Jahr wie aus dem nichts aufgetaucht. Er arbeitet angeblich für Novatech, oder besser für Novatech Orbital Defense
Solutions, einen namhaften Vertragspartner der CAS Regierung in deren Star Wars Projekt. Hab das noch mal geverit und bin nochmal auf ein totes Ende gestossen. Abgesehen davon das ich ein Passbild
habe das zu 98% mit dem von Desmond Ellerton übereinstimmt habe ich nichts weiter. Er hat einen job und bezieht Gehalt, hat ein Büro und einen Dienstwagen, aber bei NODS kennt ihn niemand. Ich hab sein Büro angerufen und die brauchten ne Viertelstunde um rauszufinden das er laut Computer bei ihnen arbeitet. NODS hat jetzt wegen meiner Anfrage eine Überprüfung angerattert. In den Akten
fand ich dazu noch mehrere komische Verweise. Immer wieder das M-Schlagwort, aber ohne Zusammenhang. Alles richtig miese kodiert. Ich habs zum Teil geknackt, aber selbst das ist nur Datenzeck. NODS hat das jetzt jedenfalls weitergeleitet an den Novatech Abschirm- und Aufklärungsdienst. Da ist irgendwas im argen.

Mein Daemon hat ausserdem was abgefangen was von "New American Prosperity Investments Tacoma", kurz NAPIT, zur Holdingmutter "La Paz Investment and Development" ging. Die haben das mit einer Sigma 108 Verschlüsselung direkt nach Tenochtitlan weitergeschickt und da verschwand es im Maul des grossen digitalen Allesfresserlöwen, der wie ja jeder weiss representativ für die Jaguargarde steht, verschwand. Da komm ich momentan nicht rein. Zuviel Eis, zu gute Schranken.
Auf jeden Fall stimmt da was mächtig nicht und meine erste Vermutung muss einfach falsch sein. Ich habe das Protokol meines Neurocontrollers gecheckt und die Signatur im Aerosystem ist zwar definitly eine AI Signatur, aber big bad motherfucking Demiurge isses einfach nicht. Andere quersumme und so... Ähm... Zeug halt. kapiert ihr Flachbuchsen ja eh nicht.. Jedenfalls ist da entweder ne AI im Netz, oder 100 NetKids feiern da seit Wochen ne Party. Ich krieg so langsam das Kribbeln. Wenn noch mehr in der Richtung kommt setze ich ne Belohnung aus für jeden der da rein geht nur weil ich wissen will was da abgeht.]«
- MatBrat

»[Also ihr habt vielleicht mitgekriegt, daß ich kurzzeitig etwas offline war. Jetzt bin ich wieder da. Diese Mails laufen aber auch nur noch über extrem wechselnde Remailer in die Box, während ich schon wieder offline bin. Nachdem ich die letzte Mail gepostet hab', gab mir eine meiner Connections zu verstehen, ich wäre "heiß" und ich hab' aufgelegt. Dann bin ich erstmal abgetaucht. Vielleicht war das ja auch anders gemeint von meiner Connection, aber ich nehme das einfach mal als Anlaß für eine nette, entspannende Reise. Außerdem war der Schmuck in dem Safe wertvoller als erwartet und deshalb braucht ihr euch über meine Reisekosten momentan keine Gedanken zu machen. Ich hab' 'ne AI noch nie life erlebt und bin auch nicht scharf drauf. Aber von Demiurge hab' ich noch nie was gehört, wenn ich mir auch was dazu denke. Trotzdem werde ich dieses böse D-Wort nicht in den Mund
nehmen, um nicht irgendwelche dumpfbackigen Filterprogramme aufmerksam zu machen. Stichworte wie dieses und Big Motherfucking A reichen mir, daß mir das Pflaster zu heiß wird.

Ich hatte im System einen Sniffer installiert, um rauszufinden,wohin eventuelle Warnmeldungen gehen. Aber dazu später mehr. Ich habe vor einigen Stunden die Leiche von dem Cop gesehen, dessen Account ich kurzzeitig benutzt habe und mir ist jetzt mächtig schlecht. Die haben den aufgeschlitzt und -örgh- ich überlasse die Details mal lieber eurer kranken Phantasie. Jedenfalls haben sie die falschen Köder geschluckt und ich weiß jetzt nicht, ob ich froh oder traurig drüber sein soll. Zumindest liege ich nicht in der Leichenhalle wie das arme Schwein. Da ist jemand verdammt fix.

Mein Sniffer ist leider ziemlich schnell aufgeflogen, aber ich habe noch eine Msg abgefangen, die echt cool ist. Code. Nicht irgendein Code, sondern reine Mathematik. Ich meine, ich kenne mich aus mit Mathe, richtig gut aus, aber das war Mathe, von der ich noch nie was gehört habe. Also einige Grundformeln habe ich verstanden, das waren so Logikräume und so. Gleichungssysteme, Beweisketten und echt abgefahrenes Zeug, das ich nirgendwo mehr nachschlagen konnte. Sah eher neu
aus. Also eine Mathematik, die noch nicht an den Universitäten gelehrt wurde. Ich tippe bei dem Drek auf eine neue Sprache oder sowas. Symbol-Objektorientierte Mathematik in Logik-Überräumen. Basiert alles auf einigen fundamentalen Ansätzen, die im letzten Jahrtausend gemacht wurden, dann aber nicht weiterentwickelt. Das ist auch alles, was ich erkennen kann und das ist schon 'ne Menge. Hab's versucht bei mir in etwas visuelles umzurechnen, aber ich bin dafür nicht gut genug. Da
bräuchte man wohl'n mathematisches Genie für. Ich lege das nochmals codiert einfach mal bei. Wer meinen Code nicht knacken kann, der kann damit sowieso nichts anfangen. <embedded File: codiert auf ISDE (International Standard Data Encryption)(3)> Die anderen Codes waren mir zu auffällig und der ISDE sorgt einfach dafür, daß die Mails nicht wahllos automatisch geknackt werden können. Der
durchschnittliche Automat ist damit meistens 'ne halbe Stunde beschäftigt.

Yeah. Ich weiß zwar nicht, wie dieser Code funktioniert, aber da draußen sind vielleicht Leute, die mir sagen können, was die Formeln bedeuten. (OOC: die Formeln kann man versuchen zu verstehen mit einer Matheprobe gegen 14-Matheskill. Erfolge macht Verständnis laut Regeln für Sprachen; Grundzeit 14 Stunden.)

Ich sitze hier derweil fröhlich bei einem Taco, sehe draußen am Fenster die Landschaft vorbeiziehen und überlege mir, was mein nächster Schritt sein könnte. Ich liebe Massenverkehrsmittel, aber müssen da immer irgendwelche Viecher mitreisen?! Das Schöne an diesen Verkehrsmitteln ist, daß hier matrixmäßig praktisch null los ist. Hier zahlt man immer noch mit kleinen, runden Münzen wie in der guten alten Zeit der Sammler und Jäger, wo das Tauschgeschäft der einzige Handel war und Megacons total keine Chance hatten. Ich liebe die dritte Welt! Und ich lerne etwas Portugiesisch. Eine interessante Sprache. Coole Musik ham die hier! Die üblichen Probleme des Alleinreisenden, klar... Aber nichts, mit dem ich nicht fertig werde. Wenn wir nicht wieder eine Panne haben, komme ich morgen oder übermorgen vielleicht wieder in eine größere Stadt. Ich werde das gleich mal für ein paar Geschäfte nutzen, wo ich schon mal hier bin. Man hat mir versprochen, daß wir in einem Dorf vorbei kommen, das einen Satzugang hat, weil dort eine kleine Banquo ist. Ich werde mal sehen, ob ich diese Mail dort absetzen kann. Handynetz ist hier nicht auch kein Pagernet, nichts. Elektronisch total tot, diese Gegend.]«
- E-Gee

»[Abgefahrenes Land hier. Das Dorf mit der Banquo war verlassen und zerstört, weil das von irgendwelchen Ameisen heimgesucht worden ist. Wir sind auf eine Militär-Patrouille gestoßen, die
nach irgendwas gesucht hat. Ich konnte der Kontrolle entgehen. Ich habe noch für etwa drei Satübertragungen Material. Wenn ich nicht bald Polymerschaum kriege, laufe ich matrixmäßig bald trocken. Der Bus ist heute liegen geblieben. Gegen Nachmittag soll ein Buschflieger vorbei kommen, ich werde mal sehen, ob ich den dazu überreden kann, mich in die nächste Stadt mitzunehmen. 

Ich denke nicht, daß Big A hier unten viel zu melden hat. Die können Big A aus irgendwelchen Gründen hier nicht ausstehen. Man hat uns geraten, uns nicht zu weit vom Dorf zu entfernen wegen "Banditos". Der nächste Bus soll in drei Tagen kommen, aber das sei nicht sicher, weil die Regenzeit beginnt, meinte der Fahrer. Und da werden auch schon mal Brücken weggespült. Tut mir leid, daß ich in dem Fall nicht weitergekommen bin. Hier im Dorf ist alles kaputt. Die Ameisen haben nicht nur alle getötet, die nicht fliehen konnten, sie haben die gesamte technologische Infrastruktur entropiert. 

Da ich nicht viel tun kann hier draußen, werde ich die restliche Zeit, wo der Regen und der böige Wind mir die Schüssel nicht zerfetzt noch ein wenig herumsurfen. Normalerweise halten diese Schüsseln ein paar Stunden, unter den Bedingungen hier bin ich jedoch froh, wenn sie eine halbe Stunde durchhält. Ich muß Schluß machen, ich höre, glaube ich, den Buschflieger kommen...]« 
- E-Gee 

»[Die wissen, daß ich hier bin. Irgendwie hören sie diese Mails ab. Eine halbe Stunde nach dem Buschpiloten kam eine weitere Maschine. Zumindest hörte sich das erst so an. Sie entpuppte sich dann aber als eine Aufklärungs- und Killerdrohne. Denn sie begann aus der Luft das Dorf zu beschießen und warf schließlich irgend ein Giftzeug ab. Alle sind tot, auch der Pilot. Ich war außerhalb des Dorfes auf dem Weg zu meiner Sendeschüssel, als die Drohne angriff und konnte mich retten. Schließlich drehte die Drohne ab. Meine Satschüssel ist noch heil, fällt aber auseinander, also sende ich diese Nachricht, bevor ich versuche mich allein mit dem Buschflugzeug abzusetzen und in Sicherheit zu bringen. Der Buschpilot erzählte noch, daß jemand viel Geld für jemanden bietet, der hier in der Gegend mit Computerausrüstung unterwegs sei und daß sie überall nach Personen suchen, die Polymerschaum kaufen wollen. Vielleicht hat das mit dem File zu tun, das ich runterladen konnte. Wieder dieser abgefahrene Mathecode, aber ein fettes Teil. Ich habe zweimal versucht, ihn auf dieser Leitung raufzuladen, aber es gibt bereits zu viele Fehler in der Übertragung. Die Drohne kam aus Richtung Meer, vielleicht bin ich weiter im Innenland sicherer? Ich melde mich, wenn ich einigermaßen im Trockenen bin, momentan stehe ich in der Traufe. Dieser Kanal wird abgehört, aber da mein nächster Zug ohnehin voraussehbar ist, melde ich mich ein letztes mal und hoffe, daß ich damit durchkomme. Wenn diese Mail rausgeht, bin ich bereits eine halbe Stunde in der Luft und ich hoffe, daß mir der Vorsprung reichen wird. Wünscht mir Glück! Fragg?! Wie lange kann so eine Drohne in der Luft bleiben?]«
- E-Gee
»[Connection! Ich liebe euch, Leute! Ich liebe euch einfach! Ich konnte mit dem Flugzeug fliehen und kam fast zwei Stunden lang Richtung landeinwärts davon. Ich wollte schon jubeln, als die verdammte Jägerdrohne genau aus der Sonne auf mich herabstieß. Es gab einen recht einseitigen Luftkampf und ich wurde schwer getroffen. Konnte jedoch tief fliegend den Jagdangriffen entgehen. Jetzt, wo ich direkt angegriffen wurde, kann ich meine Position mitteilen. Ich befand mich südlich der großen Verbindungsstraße zwischen Floriano und Salguerino und hoffte mit dem Flugzeug bis nach Paulistana vorzudringen, wo ich mit der Eisenbahnlinie bis nach Salvador gekommen wäre. Während des Kampfes wurde ich im Tiefflug durch die Drohne immer tiefer ins Landesinnere abgedrängt, bis es schließlich im westlichen Bereich von Chapada Diamantina zum Showdown kam. Ich konnte die Jagddrohne durch ein waghalsiges Manöver bei ihrem Anflug rammen, da sie ganz offensichtlich selbstständig agierte und keine Steuer-Verbindung zu einem Rigger hatte, sonst wäre ich schon längst tot gewesen, nehme ich an. Sie funkte zwar ständig Signale aus, aber ich konnte diese Signale nicht verstehen. Die Jägerdrohne war ein mir unbekanntes schnelles und mäßig wendiges Fixed-Wing Modell, wahrscheinlich ein selbstständig agierender Reichweitenjäger. Ich habe Bilder der Drohne machen können und lege sie diesem File zur Analyse bei. Die Funksignale waren unverschlüsselt und gingen etwa im Minutentakt aus, worauf von irgendeinem starken Sender weit entfernt eine Antwort kam. Nach dem Rammstoß verlor ich meinen Turboprop und suchte verzweifelt eine günstige Stelle für eine Notlandung. Mein Funkgerät war zerschossen, die Maschine war schwer beschädigt und ich selbst war nur durch Glück unverletzt geblieben. Der großen Geschwindigkeit meiner Maschine ist es wohl zu verdanken, daß die Drohne sich jedesmal umständlich und zeitaufwendig in Position bringen mußte, um einen Angriff zu fliegen. 

Ich ging also mit einer schwarzen Rauchwolke hinter mir herziehend runter, fand keine Landepiste, da hier alles dichter Dschungel ist und ich es krachte und ich dachte, ich wäre tot. Aber schließlich kam ich zu mir. Ich hing noch im Cockpit, die Maschine war mit abgerissenen Flügeln hoch oben in der Krone eines weit ausladenden Baumes gefangen.

Ich hänge hier oben fest und um mich herum sind mindestens zweihundert Kilometer Dschungel. Ich weiß nicht, ob ihr eine Ahnung habt, wie meine Chancen stehen, aber ich denke, sie sind beschissen. Ich bin mäßig verletzt, habe einige Prellungen und leichte Schnittwunden. Es gibt ein wenig Notproviant, etwas Wasser und ich konnte einige Dinge aus dem Flugzeugwrack retten. Es ist nicht viel, aber es könnte reichen, wenn ich es schaffe irgendwo durchzubrechen. Hier müssen störende Erzlager sein oder sowas, denn ich kann das GPS-Signal nicht mehr empfangen. Der Empfang ist furchtbar gestört. Ich weiß also nicht genau, wo ich bin. Um mich herum sind schroffe Berge undFelsen, alles überzogen von einem urwüchsigen dichten Dschungel. Es wird dunkel hier und die Nacht bricht herein. Ich werde das Wrack verlassen, da ich fürchte, eine neue Jägerdrohne kommt um zu beenden, was die andere begonnen hat. 

Ich weiß nicht, wie ich hier herauskommen soll, aber mir wird schon was einfallen. Für ein oder zwei Sendungen habe ich noch Polymerschaum, solange ich einmal am Tag einen Anschuß zu euch kriege, werde ich nicht allein sein hier draußen. Was ich danach tun kann, weiß ich noch nicht. Vielleicht birgt das Wrack noch etwas, was ich gebrauchen kann? Ich durchsuche die Reste noch einmal gründlich und mache mich dann auf den Weg. Um Senden zu können, werde ich wohl auf Berge oder große Bäume klettern müssen. Ich bin angeschlagen, aber ich bin fest entschlossen hier lebend rauszukommen.]«
- E-Gee

Auch in der Matrix gebroadcastete Newschannels:
Lokaler Newssender in Feira de Santana (in portugiesischer Sprache)

«Seit heute nachmittag werden fünf Buschpiloten im Dreieck des Dschungelgebietes Feira de Santana, Floriano und Porto National vermißt. Suchaktionen werden morgen früh anlaufen, obwohl Rettungsaktionen über dem Amazonischen Dschungel in Vergangenheit wenig vielversprechend waren. Die Chancen die Piloten lebend zu bergen oder überhaupt zu finden bemaß ein Mitglied der freiwilligen Rettungsmannschaft, die sich aus Kollegen der Buschpiloten rekrutiert als "niente". Man vermutet für das gehäufte Abstürzen der Piloten magische Aktivitäten unbekannter Herkunft. Ein Konzern der ungenannt bleiben möchte, bot bei der Hilfe nach den Überlebenden der Regierung überraschend Satellitenunterstützung an, die amazonische Regierung lehnte jedoch dankend ab, da sie "Methoden zur Verfügung hätten, über die technologische Konzerne nicht verfügten" und da sie die Vergiftung der Biosphäre durch Satellitenstarts ablehne. Es gab in der Vergangenheit schon heftige Kontroversen über eine Raketenabschußbasis der ehemaligen ESA für Satelliten am reizvollen äquatorialen Standort in der Nähe von Cayenne, der von einem Konzernkonglomerat betrieben wird.

Die Ameisenplage zwischen Teresina und Floriano hat weitere Todesopfer gekostet. Die offiziellen Zahlen liegen bei über hundert Toten. "Die Schamanen der Indianer wollen uns aus ihrem geheiligten Dschungel vertreiben! Sie wollen alles Land für sich. Die Regierung muß uns helfen!" protestierten Siedler und Kakaofarmer der betroffenen Gegend. Mehrere Heerwürmer aus Millarden von Raubameisen terrorisieren das ganze Areal. Die Verwüstungen der gefräßigen brasilianischen Wanderameise sind so verheerend, daß sie sogar aus dem All mit bloßem Auge sichtbar sind. Den großflächigen Einsatz von Giftstoffen lehnt die Regierung jedoch kategorisch ab. Tausende Farmen und Anbaugebiete sind bereits ruiniert. "Wir wissen nicht, was die Natur so aus dem Gleichgewicht bringt", stellte ein örtlicher Schamane fest. "Aber die Natur hat immer einen Grund. Das Leben ist ein Kreis und wir sind ein Teil dieses Kreises."

Die Aktivitäten der Banditos an der Küstenlinie Belem bis Foralenza haben weitere Todesopfer gefordert. Das Militär verstärkt seine Bemühungen, dem Terror der Banditos ein Ende zu setzen. 

Neue Diamantenfunde von ungeheurem Ausmaß in einem ausgebeutet geglaubten Gebiet bei Chapada Diamantine. Setzt ein neues Diamantenfieber ein?

"Raketenstarts bringen unsere Gaiasphäre in Ungleichgewicht. Wir müssen die Konzerne stoppen. Sofort!" Der Sprecher der vereinigten Karaiben-Stämme  sprach heute vor der Distriktversammlung in Teresina. Er drohte: "Erst die weißen Diamantenjäger, dann die technologischen Umweltvergifter der Industrienationen. Wir werden das nicht länger dulden! Sollte noch ein gieriger Weißer den Fuß in unser Land setzen, werden wir ein Exempel statuieren. Wir werden die Vergewaltigung der Erde, unserer Mutter nicht mehr dulden oder machtlos zusehen, wie es unsere Vorfahren taten! Wir haben die Macht der Magie uns diesmal zu wehren. Es wird kein zweites zwanzigstes Jahrhundert geben. Der Wald schlägt zurück und wir sind der Wald!"»

»[Gähn, hatten wir nicht vor kurzem irgendwo ne Diskussion, bei der es um die Verifizierbarkeit von Datenmüll ging, der hier upgeladen wird? Mann, mann, mann, kann einer das Gequatsche von dieser paranoiden Spinnerin nichtmal abstellen? Versaut einem ja die ganzen Onlinenanos die man hier reinsteckt.]«
 >>Ramon<<
»[O.K. Ich machs kurz Alter. Quatsch E-Gee nochmal so schräg an und du hast nie wieder Probleme im Leben. Warum? Weil ich dein Hirn durch den Mixer drehe, dein LogIn trace, deinen Körper auslöschen lasse und von der Geburt deiner Grossmutter bis zu deinem Verschwinden alles aus den Akten lösche was es gibt. Verstehst du? Falls dir das nicht konkret genug war bin ich auch gerne bereit für sie zu bürgen. Höchstpersönlich. Soll ich Chaos ein Memo schicken damit er dir meine Autorität
bestätigt? E-Gee ist absolut glaubwürdig wenn es um Trouble geht und in dem was sie macht ist sie erste Sahne. Ich würde dir ja ein paar Beispiele nennen, aber die Tatsache das du von denen noch nichts gehört haben wirst sollte dir zeigen das wir entweder beide Lügnerinnen sind, oder eine Liga über dir spielen. Aber keine Sorge. Ich habe allen von der Organisation gesagt das sie dich in Ruhe lassen sollen weil du nur ein dummes und unsensibles Arschloch bist. Du kannst deinen Grauschwamm also weiterhin ungehemmt einloggen sofern du ihm einhämmerst das die Fressluke manchmal dem Transducer ein Vorbild sein sollte und zubleibt.]«
- MatBrat
***SYSTEM MESSAGE[Achtung an alle User dieses Knotens des Shadowland! Dieser Knoten des
Shadowland-Network wurde von bisher unbekannter Seite schwer kompromittiert. Es handelt sich dabei um einen extrem toughen Code mit wandernden Sniffern auf folgenden Subsystemstufen: (Zugang,Datei). Die Mitschnitte wurden dabei an eine Adresse weitergeleitet, die nicht mehr existiert und die nach Logfiles niemals existiert hat, womit der Empfänger nicht mehr ermittelt werden kann. Außerdem wurde der selbe Code bei einer Kontrolle in den Com-Sats (FreeSat, Angel SatCom, Nova Teledyne) entdeckt. Diese drei Satelliten sind momentan nicht mehr unter Kontrolle der sie betreibenden Konzerne, obwohl diese den Kontrollverlust offiziell leugnen, da der normale Betrieb weiterhin läuft, sämtliche Kontrolloperationen jedoch abgewiesen werden als wären sie niemals implementiert worden. Sämtliche dort benutzten Paßwörter und Inhalte sind somit ebenfalls auf diesen Systemen kompromittiert. Deshalb wird dieser Host bis 06:00 geschlossen und dann unter neuer Matrixadresse wieder in Betrieb genommen. Bitte kontaktieren sie ihre Shadowland Vertrauensperson, um die neuen Adressdaten zu besorgen, benutzen sie neue Paßwörter, die Userliste wird dafür auf diesem Host explizit gelöscht. Das Stehlen von Usernamen wird von mir als Etiketteverstoß geahndet. Loggen sie sich aus Sicherheitsgründen nicht mehr vom selben Punkt des Netzes in dieses System ein oder benutzen sie öffentliche Massenzugänge mit wandernder MXP.  Fragen sie dazu notfalls ihren MSP. Die Bereichsadmins versuchen inzwischen, die Quelle und das Ziel der Infiltration auszumachen, sowie die Zeitdauer der Infiltration des Hostes anhand von Backupdaten zu ermitteln. System Shutdown in 10 Sekunden. BITTE JETZT AUSLOGGEN UM DUMPSHOCK ZU VERMEIDEN.]***  YSA (Yours Sincerly Admin)
nach oben

Autor: Hanno Behrens
http://pebbles.schattenlauf.de/